fbpx

Selbstliebe Mentalübung

Wie schön, dass du dich entschieden hast an diesem wichtigen Thema zu arbeiten.

Was bedeutet Selbstliebe überhaupt?

Für mich ganz persönlich bedeutet dieser Begriff, sich selbst anzunehmen und zu akzeptieren, wie man ist. Mit all seinen Stärken und Schwächen.

Es bedeutet auch, zu diesen Stärken und Schwächen zu stehen.

Nobody is perfect.

Das wäre ja auch schrecklich. Wir alle möchten immer irgendwie perfekt sein, dabei ist es ja gerade das Imperfekte, das uns zu etwas Besonderem macht.

Stelle dir einmal einen perfekten Menschen vor. Wie unglaublich langweilig wäre dieser Mensch? Wer würde sich noch für diesen Menschen interessieren oder gerne Zeit mit ihm verbringen? Wahrscheinlich die wenigsten.

Wir haben alle Ecken und Kanten und unsere Aufgabe ist es unsere Stärken zu stärken und an unseren Schwächen zu arbeiten, und zwar auf liebevolle Art und Weise, ohne Selbsthass und ständige Selbstvorwürfe.

Es gibt wohl kaum einen Menschen auf der Welt mit dem wir so streng, hart und gemein sprechen als zu uns selbst.

Um unsere Beziehung zu uns selbst zu verbessern, ist es unglaublich wichtig, sich über diesen inneren Dialog bewusst zu werden und bewusst daran zu arbeiten sich selbst mehr Mitgefühl und Liebe entgegenzubringen.

Um an unserer Selbstliebe zu arbeiten gibt es sehr viele verschiedene Herangehensweisen. Meiner Meinung nach kann man gar nicht genug ausprobieren, um für sich den richtigen Weg zu finden.

Es gibt zum einen hypnotherapeutische Methoden, die dazu dienen Selbstliebe nicht nur über den Verstand zu lernen, sondern über die Gefühlsebene.

Heute möchte ich dir gerne eine solche Übung schenken.

Hier kannst du dich eintragen und erhältst kostenfrei eine Audio-Mentalübung zum Thema Selbstliebe.

Du musst nichts dabei tun, außer dir einen ruhigen Ort zu suchen und meinen Worten zu lauschen. Du kannst nichts falsch machen und es kann auch nichts passieren.

Wenn deine Gedanken während des Audios abschweifen, ist das völlig normal! Ärgere dich nicht. Setz dich nicht unter Druck: Lass deine Gedanken einfach fließen. Sobald du es merkst, kehrst du einfach zu meinen Worten zurück. Mit der Zeit wird es in deinem Kopf ganz automatisch ruhiger.

Auch einschlafen ist nicht schlimm. Das passiert gerade am Anfang öfters. Dein Unterbewusstsein nimmt die neuen Reize trotzdem weiterhin auf.

Versuche, dich also einfach zu öffnen, und setze dich nicht unter Druck.

Sei gespannt und entspannt.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß dabei...

Schön, dass es dich gibt.

Deine Julia

Besuch mich auf Social Media

Für Inspirationen rund um das Thema persönliche Weiterentwicklung, körperliches Wohlbefinden und Selbstliebe, freue ich mich, wenn Du meinen Podcast abonnierst oder mir bei Instagram folgst.