fbpx



Emotionales Essen - Selbsttest

Deine Zusatzfunktion ist Langeweile


Wie schön, dass du dir die Zeit nimmst, dich näher mit Deinem Essverhalten auseinander zusetzten.

Im Coaching gibt es die Grundannahme, dass sich hinter jedem Verhalten eine positive Absicht verbirgt. Die positive Absicht hinter Deinem Essverhalten hast du gerade durch das Quiz erfahren. Du isst nicht, weil du undiszipliniert oder faul bist, sondern weil das Essen für dich eine Zusatzfunktion erfüllt und genau diese ist die dahinterliegende positive Absicht.

Der erste Schritt ist also schon einmal getan. du weißt, welchen Zweck das Essen neben der Nahrungsaufnahme für dich erfüllt. Du belohnst dich mit dem Essen.

Der nächste Schritt wäre nun, dieses Verhalten sogar zu würdigen.

Denn Essen hat dir schon sehr oft geholfen, Deine Gefühlslage zu verbessern. Also verteufle weder das Essen noch dein Verhalten. 

Deine Energie richtet sich immer darauf auf, was du Deinen Fokus richtest. Deshalb solltest du Deinen Fokus nicht auf das Negative richten, sondern auf das, was du anstatt dessen tun kannst. Denn wenn du dich zu sehr auf das Essen konzentrierst, wirst du dafür sorgen, dass du noch mehr isst.

Energy flows where focus goes

Die Absicht hinter Deinem Essverhalten hat sich sehr wahrscheinlich schon in Deiner Kindheit entwickelt. Vielleicht hast du dich schon als Kind immer mit dem Essen beschäftigt, wenn dir langweilig war.

Strategien, die wir als Kinder lernen, hinterfragen wir in den meisten Fällen nie wieder. Wir gehen einfach davon aus, dass dieses Verhalten das Einzige ist, was uns hilft, mit unseren Emotionen umzugehen. In deinem Fall hat sich bei dir verankert, dass Essen die einzige Möglichkeit ist, dich bei Langeweile zu beschäftigen. 

In Wirklichkeit stehen für das Einlösen einer Absicht jedoch immer mehrere Alternativen zur Verfügung.

Und genau darum geht es nun auch in dieser Übung:

Nehme dir einen Stift und ein Blatt Papier und brainstorme zum einen mindestens 10 Alternativen, wie du mit deiner Langweile in Zukunft anders umgehen kannst. z. B. vor dem Fernseher häkeln, zuckerfreie Lollis lutschen, einen Tee trinken, erst gar ein Buch lesen, ein Power-Nap machen, dich mit Freunden treffen etc...

Schreibe zusätzlich 10 Dinge auf, wie du Langweile in deinem Leben grundsätzlich reduzieren kannst. z. B. weniger Fernsehschauen, mehr unternehmen, neue Hobbys finden, neues Projekt starten, mehr bewegen, sozial engagieren etc...

Wichtig ist, dass du wirklich mal alles aufschreibst, was dir einfällt, ohne die Dinge gleich zu bewerte

Lass Deiner Kreativität einfach freien Lauf. Erst am Ende entscheidest du dich für eine Sache, die du dann mal über einen Zeitraum von mindestens 3 Wochen ausprobierst.

Warum drei Wochen? Weil ein psychologisches Gesetz besagt, dass es mindestens drei Wochen benötigt, um neue Gewohnheiten zu installieren. Und sobald dein neues Verhalten eine Gewohnheit ist, wird es dir deutlich leichter fallen es anstelle des Essens auszuführen.

Hab nicht die Erwartung, dass ein Verhalten, das du vielleicht schon seit Deiner Kindheit ausübst und das emotional verknüpft ist, sich von heute auf morgen auflösen lässt.

Es lässt sich zu 100% auflösen, aber es braucht einfach ein bisschen Zeit.

Diese Zeit ist aber sehr gut investiert.

Glaub an dich und daran das Veränderung möglich ist und du wirst sehen, welche Wunder auf dich warten.

Wichtig ist, dass du den Weg bereits genießt und gütig und liebevoll mit dir dabei umgehst.

It’s your time to Shine 🌞

Deine

Julia 

Bekannt aus

Bekannt aus:

Wenn, du das Thema intensiv bearbeiten möchtest, dann ist das LIFESTYLE SCHLANK Online-Programm vielleicht genau das richtige für dich. In diesem Online-Programm führe ich dich in 10 Schritten OHNE DIÄT und OHNE SPORT zu deinem neuen schlanken Lifestyle.

Ziel von LIFESTYLE SCHLANK ist es:

1. Das du die emotionalen Gründe, die sich hinter deinem Essverhalten verbergen verstehst und dass du neue Methoden lernst, um mit deinen Emotionen anders umzugehen.

2. Neue Gewohnheiten zu erschaffen und alte Muster hinter dir zu lassen

3. Dich von negativen und blockierenden Gedanken zu befreien

4. Den Glauben an dich und deine Fähigkeiten zu stärken

5. Eine gesunde Balance rund um das Thema Essen und Bewegung zu etablieren

6. Dein Unterbewusstsein auf einen schlanken Lifestyle zu programmieren, so dass das Abnehmen zu einem automatischen Prozess wird

7. Ein normales Verhältnis zum Essen aufzubauen, sodass deine Gedanken nicht mehr ständig um das Thema kreisen

8. Dein Durchhaltevermögen mental zu trainieren, damit du nicht nach ein paar Wochen wieder einknickst.

9. Das es „klick“ macht und du deine Einstellung zu diesem Thema nachhaltig änderst, damit nicht wie sonst der JoJo-Effekt eintritt

10. Deine Selbstliebe und dein Selbstvertrauen zu stärken

Für Inspirationen rund um das Thema persönliche Weiterentwicklung, körperliches Wohlbefinden und Selbstliebe, freue ich mich, wenn Du meinen Podcast abonnierst oder mir bei Instagram oder Facebook folgst.