fbpx

Auswertung Selbstliebe

Wie es aussieht ist der Bereich, in dem es bei dir im Moment einer Veränderung bedarf „das Thema Selbstliebe“.

So unterschiedlich wie die Gründe dafür sind, dass es einer Veränderung bedarf so unterschiedlich sind die Herangehensweisen wie du diese Veränderung angehen kannst.

Wichtig ist jedoch, dass du den Stein ins Rollen bringst und aktiv anfängst etwas zu tun.

Was bedeutet Selbstliebe überhaupt?

Selbstliebe beschreibt die Beziehung zu dir selbst.

Für mich ganz persönlich bedeutet dieser Begriff, sich selbst anzunehmen und zu akzeptieren, wie man ist. Mit all seinen Stärken und Schwächen.

Es bedeutet auch, zu diesen Stärken und Schwächen zu stehen.

Nobody is perfect.

Das wäre ja auch schrecklich. Wir alle möchten immer irgendwie perfekt sein, dabei ist es ja gerade das Imperfekte, das uns zu etwas Besonderem macht.

Stelle dir einmal einen perfekten Menschen vor. Wie unglaublich langweilig wäre dieser Mensch? Wer würde sich noch für diesen Menschen interessieren oder gerne Zeit mit ihm verbringen? Wahrscheinlich die wenigsten.

Wir haben alle Ecken und Kanten und unsere Aufgabe ist es unsere Stärken zu stärken und an unseren Schwächen zu arbeiten, und zwar auf liebevolle Art und Weise, ohne Selbsthass und ständige Selbstvorwürfe.

Der erste Schritt für mehr Selbstliebe

Der erste Schritt ist immer, seine Schwächen anzunehmen, um überhaupt daran arbeiten zu können.

Schließlich kann man schlecht an etwas arbeiten, das nicht da sein darf.

Auf der anderen Seite ist es aber auch unglaublich wichtig, zu seinen Stärken zu stehen.

Gerade in Deutschland ist es oft verpönt zu seinen Stärken zu stehen.

Wir sollten in unserer Gesellschaft endlich aufhören, unseren Fokus auf die Beseitigung von Schwächen zu richten, denn somit erschaffen wir höchstens möglichst vielseitig einsetzbare Durchschnittsmenschen.

Stattdessen sollten wir aktiv nach unseren Talenten forschen und diese gezielt einsetzen, um mit unserem ganz individuellen Dasein die Welt und unser eigenes Leben zu bereichern.

Während man in anderen Ländern stolz auf sich ist und zeigt, was man hat oder kann, schämen wir uns in Deutschland sogar oft für unsere Erfolge, weil wir glauben, dass andere Menschen sich deshalb schlecht oder minderwertig fühlen könnten.

Und da sind wir wieder bei den anderen und abermals weit weg von uns selbst.

Deswegen fang am besten gleich an und beantworte folgende Fragen:

Selbstreflektion:
Was sind deine Stärken?

Oft erkennen wir unsere eigenen Stärken nicht. Was für uns selbst selbstverständlich ist, ist jedoch für jemand anderen eine beneidenswerte Eigenschaft. Um deine blinden Flecken zu entdecken bitte Menschen aus deinem näheren Umfeld darum, dir deine Stärken zu nennen.


Notiere mindestens 5 deiner Stärken.

1.

2.

3.

4.

5.

Ist es denn nicht egoistisch sich selbst zu lieben?

Meiner Meinung nach gibt es einen großen Unterschied zwischen Selbstliebe und Selbstverliebtheit.

Auf sich selbst zu achten, seinen eigenen Bedürfnissen nachzukommen und gut für sich selbst zu sorgen, hat nichts mit Selbstverliebtheit, Egoismus oder Narzissmus zu tun.

Im Gegenteil!

Es ist die Grundvoraussetzung dafür, anderen Menschen etwas geben zu können.

Schon in der Bibel hieß es: „Liebe deinen nächsten wie dich selbst“.

Wie sollst du also deinen nächsten lieben, wenn du dich selbst nicht liebst?

Egoismus bedeutet für mich rücksichtslos zu sein und anderen Menschen zugunsten seines eigenen Vorteils zu schaden.

Selbstliebe bedeutet im Gegenteil, gut für sich selbst zu sorgen, damit man die Kraft hat auch für andere Menschen sorgen zu können.

Vielleicht kennst du die Sicherheitseinweisung im Flugzeug. Dort wird zum Beispiel immer erklärt, dass im Falle von Sauerstoffmangel Eltern sich die Sauerstoffmaske zuerst anziehen sollen und dann erst ihren Kindern.

sich selbst helfen

Das finde ich eine sehr schöne Metapher für das Thema Selbstliebe. 

Was bringt dem Kind eine Mutter, die beim Versuch ihr Kind zu retten selbst das Bewusstsein verliert. Am Ende wären vielleicht beide tot und niemandem wäre geholfen.

Menschen, die gut für sich selbst sorgen haben mehr Energie, Kraft und gedankliche Freiheit, um sich für andere Menschen einzusetzen.

Wer sich selbst liebt, braucht auch weniger Bestätigung von außen.

Sobald wir weniger auf die Anerkennung von außen angewiesen sind, tun wir auch weniger „dumme“ Dinge, um diese zu erlangen. Oft ist nämlich genau dieser Punkt der Ursprung von Egoismus.

Der Wunsch nach Anerkennung von außen verleitet nämlich viele Menschen erst dazu, Dinge zu tun, die in egoistischem Verhalten enden.

Welche Vorteile hat Selbstliebe?

Wer sich selbst liebt, kann authentisch leben. Das bedeutet, dass man sich nicht länger verbiegen muss, um anderen Menschen zu gefallen.

Wer sich selbst liebt, hat nicht mehr das Bedürfnis „ja“ zu sagen, wenn er „Nein“ meint. Er muss keinen Job mehr machen, der ihn krank macht, weil er äußere Erwartungen erfüllen will.

Er muss keine Besitztümer anhäufen, um etwas wert zu sein.

Kann sich frei machen von gesellschaftlichen Normen, weil er selbst weiß, was das Beste für ihn ist. Dadurch kann er auch toleranter anderen Menschen gegenüber werden, weil er kein Bedürfnis mehr hat sich zu vergleichen.

Wer sich selbst liebt, kann weitermachen, auch wenn niemand an ihn glaubt, weil es reicht an sich selbst zu glauben.

Wer sich selbst liebt, wird automatisch von anderen geliebt. Denn authentische Menschen strahlen von innen heraus und stecken andere Menschen mit ihrer Energie, ihrem Selbstvertrauen und ihrer positiven Art an.

Selbstreflektion:
  • Welche Verhaltensweisen in deinem Leben, sind auf einen Mangel an Selbstliebe zurückzuführen?
  • Bedenke hier alle Lebensbereiche: Beziehung, Beruf, Gesundheit, Finanzen, Familie, Fitness, Umgebung etc.
  • Welche dieser Verhaltensweisen bei dir selbst wirst du in Zukunft aus Respekt dir selbst gegenüber nicht mehr tolerieren? Was bist du nicht mehr bereit hinzunehmen? Was möchtest du nicht mehr in deinem Leben? Ich akzeptiere nicht mehr, ...
Abschließend möchte ich dir gerne noch eine kleine konkrete Übung auf den Weg geben die dir helfen kann mit Selbstliebe abzunehmen
Die Spiegelübung

Das ist ein wunderschönes, sehr einfaches und so effektives Ritual, um den Tag zu starten bzw. zu beenden.

Damit du regelmäßig daran denkst, kannst du einen Post-it mit deinem Namen an den Spiegel kleben.

Um an unserer Selbstliebe zu arbeiten gibt es sehr viele verschiedene Herangehensweisen. Meiner Meinung nach kann man gar nicht genug ausprobieren, um für sich den richtigen Weg zu finden.

Audio-Mentalübung

Zusätzlich zu den Selbstreflktionsfragen und der Spiegelübung möchte ich dir noch eine Audio-Mentalübung schenken, die dazu dienen Selbstliebe nicht nur über den Verstand zu lernen, sondern über die Gefühlsebene.

Hier kannst du dir die Audio-Mentalübung anhören:

Du musst nichts dabei tun, außer dir einen ruhigen Ort zu suchen und meinen Worten zu lauschen. Du kannst nichts falsch machen und es kann auch nichts passieren.

Wenn deine Gedanken während des Audios abschweifen, ist das völlig normal! Ärgere dich nicht. Setz dich nicht unter Druck: Lass deine Gedanken einfach fließen. Sobald du es merkst, kehrst du einfach zu meinen Worten zurück. Mit der Zeit wird es in deinem Kopf ganz automatisch ruhiger.

Auch einschlafen ist nicht schlimm. Das passiert gerade am Anfang öfters. Dein Unterbewusstsein nimmt die neuen Reize trotzdem weiterhin auf.

Versuche, dich also einfach zu öffnen, und setze dich nicht unter Druck.

Sei gespannt und entspannt.

Ich hoffe sehr, dass das Ergebnis des Selbsttest dich dazu inspirieren konnte, wirklich aktiv an deiner Selbstliebe zu arbeiten.

Abschließend würde ich mir wünschen, dass du dir eines noch einmal bewusst machst:

"Liebe ist bedingungslos! Auch die Liebe zu uns selbst"

Auch in meinen Coaching-Programmen unterstütze ich Menschen dabei, ersehnte Veränderungen auf einem liebevollen Weg, ohne Selbsthass und unnötigen Druck zu erreichen.

Ich habe zwei Online Programm entwickelt, die ich persönlich begleite.

Lifestyle schlank
ist ein 10 wochen Coaching-Programm, das den Kern des Übergewichts angeht, anstatt mit Diäten immer nur das Symptom zu bekämpfen. Meine Vision ist es Menschen zu helfen ein liebevolleres Verhältnis zu ihrem Körper, zu ihrem Essverhalten und vor allem zu sich selbst aufzubauen   Mehr erfahren...


Das I-Land  
ist Urlaub für deine Seele und Erholung für deinen Geist. Das I-Land ist ein einjähriges Coaching-Programm, das du dir wie ein mentales Fitnessstudio für deine persönliche Weiterentwicklung vorstellen kannst.  Jeden Monat bearbeiten wir gemeinsam ein neues Thema. Themen sind zum Beispiel: Kindheilung, Selbstvertrauen, Liebe und Beziehung, Karriere und Job, Visionsfindung, Selbstliebe und vieles mehr... Mehr erfahren

Wer ich bin?

Julia Sahm

Ich bin Julia, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Life Coach, Buchautorin, Podcasterin und professionelle Sportlerin.

Kennst du schon meinen Podcast rund um die Themen persönlich Weiterentwicklung, körperliches Wohlbefinden und Selbstliebe?
Folgende Podcast Folgen möchte ich dir zu dem Thema Selbstliebe noch empfehlen:

Besuche mich auf Social Media

Bekannt aus: