Abnehmen leicht gemacht

Alle sagen abnehmen ist sooo schwer! 

Aber was genau ist am Abnehmen eigentlich wirklich so schwer?

Eigentlich ist abnehmen doch ganz einfach, weniger Essen und ein bisschen mehr Bewegung und schon würden wir abnehmen.

Das ist doch wirklich kein Hexenwerk, oder? Warum fällt es uns dann so schwer, das umzusetzen?

Die Erfahrung mit vielen meiner Klienten hat gezeigt, dass es zum größten Teil an den Irrtümern und Mythen liegt, die uns die Diätindustrie tagtäglich in den Kopf setzt.

Aus der simpelsten Sache der Welt wurde eine ganze Wissenschaft gemacht. Und warum? Weil es natürlich immer sehr lukrativ ist, aus der Not der Menschen Profit zu schlagen. Deswegen gibt es täglich einen neuen Produktlaunch auf dem Markt, der verspricht, die ultimative, wahre und einzige Möglichkeit zu sein, sein Wunschgewicht zu erreichen.

Das Resultat ist ein Überangebot von Tipps, Tricks, Methoden, Mitteln, Programmen, Meinungen und Informationen. Zum größten Teil widersprechen sich diese dann auch noch in einem so starken Ausmaß, dass der Hilfesuchende einfach nur noch verwirrt ist.

Welche Diät ist denn nun leicht?

37 Millionen Ergebnisse findet Google zu dem Suchbegriff Diät und weitere 41 Millionen zum Thema Abnehmen. Wer soll denn da noch durchsteigen?

Ist jetzt low carb oder low fat das Richtige? Oder lieber Intervallfasten? Und was ist mit der Paleo-, Brigitte-, Mittelmeer-, Detox-, Trennkost- oder Hollywood-Diät?

Und der Stoffwechsel? Baut er wirklich doppelt so schnell Fett an, wenn ich kalorienreduziert esse? Kann ich überhaupt abnehmen? Bin ich nicht sowieso genetisch dazu veranlagt, übergewichtig zu sein?

Muss ich Sport treiben, um abzunehmen? Wenn ja wie viel? Und überhaupt was für Sport soll ich machen? Ist Muskelaufbau besser als Cardio-Training? Stimmt es, dass man beim Yoga fast keine Kalorien verbraucht?

Das sind alles Fragen, die mir meine Klienten tagtäglich stellen.

Meine Antwort auf all diese Fragen ist dann immer: Ist das wichtig? Ist das wirklich wichtig?

Wenn ich zaubern könnte, dann würde ich bei all meinen Klienten alles Wissen und vor allem Halbwissen über Ernährung, Sport und Diäten löschen.

Denn es ist weder wichtig, noch führt es irgendwo hin. Um abzunehmen brauchst du das alles nicht. Das einzige, was du brauchst, ist das richtige Mindset und eine einzige simple Information:

Die Anzahl der Kalorien, die Du zu Dir nimmst, sollte unter Deinem Gesamtumsatz liegen.

Zumindest so lange, wie du an Gewicht verlieren möchtest. Sobald du irgendwann dein Gewicht halten möchtest, sollten die aufgenommenen Kalorien ungefähr deinem Gesamtumsatz entsprechen.

Dies ist keine Regel, die ich mir ausgedacht habe, oder die einen momentanen Trend widerspiegelt, sondern ein Naturgesetz. Naturgesetze unterscheiden sich von anderen Gesetzen dadurch, dass sie nicht von Menschen nach Belieben in oder außer Kraft gesetzt werden können.

Das Tolle daran ist, dass man sich darauf verlassen kann und es dir einen Anhaltspunkt darüber vermittelt, was und wie viel du essen kannst, wenn du abnehmen möchtest.

Wahrscheinlich denkst du jetzt:

„Ja das weiß ich doch schon.“ 

Das dachte ich mir, dass du das weißt!

Die Frage ist jedoch:

Setzt du es auch um?

Oder bist du zu sehr damit beschäftigt, dir Informationen über low carb, Intervallfasten oder dem richtigen Fitnessprogramm einzuholen, dass du dabei vergisst zu handeln?

Oder beschäftigst du dich sogar so viel mit diesen Themen, dass du dich so fühlst, als hättest du gar keine Zeit, es umzusetzen. 

Abnehmen ist nur schwer, weil wir es uns schwer machen!

In mein Coachings erstelle ich mit meinen Klienten immer einen Lifestyleplan. Das bedeutet, dass wir gemeinsam "brainstormen", was dem Klienten im Alltag leicht und was ihm schwer fallen würde.

Denn innerhalb seines Kalorienbedarfs darf er essen, was er möchte. Wenn sein Kalorienbedarf 2000 Kalorien am Tag ist, dann ist es ganz egal, ob er diese 2000 Kalorien in Form von Süßigkeiten oder Gemüse zu sich nimmt. Es ist auch egal, ob er Sport macht oder nicht. Solange er die 2000 Kalorien nicht übersteigt, wird er abnehmen.

Natürlich ist es in Bezug auf die Gesundheit immer besser, sich ausgewogen zu ernähren und sich zu bewegen, das ist jedoch nicht das Thema dieses Artikels. Das Thema ist: Abnehmen, leicht gemacht!

Abnehmen wird dann leicht, wenn du es auf dein Leben, deinen Alltag und deine Bedürfnisse anpasst und dich frei machst von all den „Wissenschaften“ und „Religionen“, die sich rund um das Thema entwickelt haben.

Anstatt dir das nächste Buch über eine gewisse Ernährungsform zu kaufen, oder zu recherchieren, welche Sportart die meisten Kalorien verbraucht, konzentriere dich einmal zu 100 % auf dich selbst und fange einfach an zu handeln.

Ignoriere dabei alles, was du zu wissen glaubst. Das einzige, was du wissen solltest, ist dein aktueller Kalorienbedarf. Dazu findest du etliche Berechnungsmöglichkeiten im Internet oder du kannst dich hier eintragen, und ich schicke dir eine Anleitung für deinen persönlichen Kalorienbedarf zu.

Erstelle dir einen auf deine Lebensverhältnisse angepassten Plan

Sobald du deinen Kalorienbedarf weißt, nehme dir die Zeit, um einmal deinen Tagesablauf und deine Bedürfnisse zu analysieren.

Stelle dir Fragen wie:

Auf was will ich auf keinen Fall verzichten?

Auf was kann ich leicht verzichten?

Esse oder trinke ich mehrfach am Tag dieselben Dinge? (z. B. Latte macchiato, Softdrinks, Nüsse, Apfel etc.)?

Benötige ich diese sich wiederholenden Dinge alle in diesem Ausmaß?

Was ist zeittechnisch realistisch in meinem Alltag?

Habe ich Lust auf Sport?

Welche Mahlzeiten tun mir gut?

Nach welchen Mahlzeiten fühle ich mich schlecht?

Jetzt ist es an der Zeit, kreativ zu werden. Stelle dir vor du wärst MacGyver (ein Held aus einer Fernsehserie, eine Mischung aus Geheimagent, Abenteurer und Nothelfer) und dein Auftrag lautet, den einfachsten Abnehm-Plan aller Zeiten zu erstellen.

Du weißt, in welchem Kalorienspielraum du dich bewegen darfst, und wie, wann und in welcher Form du diese zu dir nimmst, ist ganz alleine dir überlassen. Ob und in welcher Form du zusätzlich noch Sport treibst, sollte davon abhängen, ob du Lust und Zeit dafür hast. Um abzunehmen ist es nicht zwingend notwendig, Sport zu machen. Es kann dir helfen, weitere Kalorien zu verbrennen, aber solange du unter deinem Bedarf bleibst, ist das einfach nur ein Zusatz. Ein Bonus sozusagen.

Oft erlebe ich es, dass Klienten mir erzählen, dass sie gar nicht anfangen abzunehmen, weil sie keine Zeit haben, Sport zu machen oder anders zu kochen.

Dabei brauchst du weder Sport machen noch anders zu kochen. Essen musst du sowieso und das braucht immer etwas Zeit.

Also warum sollte es mehr Zeit kosten, wenn du abnimmst? Du kannst die gleichen Gerichte kochen wie bisher und davon einfach weniger essen, du kannst eine Mahlzeit, die dir vielleicht gar nicht so wichtig ist, einfach weglassen, du kannst Snacks zwischendurch weglassen, du kannst Softdrinks durch Wasser oder Tee ersetzen, oder Latte macchiato durch Espresso, oder, oder, oder… Kostet das mehr Zeit?

Die einzige Zeit, die du investieren musst, ist einmal intensiv darüber nachzudenken, was sich am einfachsten in deinem Leben umsetzen lässt. Was dir wichtig ist und was nicht.

Sehe deinen Kalorienbedarf wie eine Art Bankkonto, und das, was du isst, wie deine Ausgaben. Wenn dir Urlaub wichtiger ist als Markenkleidung, dann gibst du dein Geld für Urlaub aus. Wenn dir Schokolade wichtiger ist als Latte macchiato, dann gibst du deine Kalorien eben für Schokolade aus.

Es ist wirklich so viel einfacher, als du es dir wahrscheinlich bisher gemacht hast.

Spare dir die Zeit, um irgendwelche Studien oder Produktrezessionen zu lesen und investiere deine Zeit lieber in dich und deine Kreativität, und erstelle dir einen auf dich und deine Bedürfnisse angepassten Lifestyleplan.

Gerne schicke ich dir eine Vorlage für deinen Lifestyleplan zu.

Wenn du spürst, dass du in diesem Prozess Unterstützung benötigst, melde dich jederzeit gerne bei mir, ich biete ein kostenloses Beratungsgespräch an. 

In meinem Online-Programm begleite ich dich auch ganz nah auf deinem Weg. In diesem Programm leite ich dich in 10 Schritten ohne Sport und ohne Diät zu deinem Wunschgewicht. Alle Infos findest du hier

Zusätzliche Inspiration und Motivation rund um das Thema, findest auch auf meinem kostenlosen Podcast LIFESTYLE SCHLANK und auch bei Instagram.

Deine Julia 💕

It's your time to shine 🌞

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.